Kostenlose Lieferung
30 Tage problemlose Rückgabe
12 Monate Garantie
Beliebt
(1)
RABATT
€396.99
396.99
Registrierter ermäßigter Preis Deal nach Registrierung
396.99
Sparen
Nicht-PRO-Konto
Nur noch 1 übrig, bald bestellen
(1)
RABATT
€472.99
472.99
Registrierter ermäßigter Preis Deal nach Registrierung
472.99
Sparen
Nicht-PRO-Konto
Auf Lager.

Keine Ergebnisse

Viskosimeter

Enthüllung der Rolle von Viskosimetern beim Verständnis der Fluiddynamik mit VEVOR


Bei der Viskosimetrie geht es um die Beobachtung der Viskosität – des Widerstands einer Flüssigkeit gegen Verformung. Sie beeinflusst das Verhalten von Flüssigkeiten erheblich und bestimmt deren Schwimmfähigkeit, Gleichgewicht und Gesamtleistung in verschiedenen Anwendungen. Das Verständnis der Viskosität ist für die Optimierung von Prozessen, die Entwicklung effizienter Strukturen und die Gewährleistung hervorragender Produktqualität in verschiedenen Branchen von entscheidender Bedeutung.


Daher, Viskosimeter sind wichtige Einheiten, die einzigartige Messungen und Analysen der Viskosität ermöglichen. Diese Geräte bieten Einblicke in das grundlegende Verhalten von Flüssigkeiten und helfen Forschern, Ingenieuren und Wissenschaftlern, Strömungsmuster, Scherdruck und die Auswirkungen von Temperatur und Druck auf die Viskosität zu verstehen.


VEVOR hat als herausragender Akteur auf dem Markt für kommerzielle und Laborausrüstung große Fortschritte bei der Weiterentwicklung der Viskosimetrietechnologie erzielt.


Arten von Viskosimetern und ihre Verwendung


Hersteller erkennen die Bedeutung von Viskosimetern in verschiedenen Bereichen und konstruieren sie mit unterschiedlichen Funktionen für verschiedene Zwecke. So entstanden verschiedene Arten von Viskosimetern, die für bestimmte Anwendungen und Prinzipien entwickelt wurden.


Daher werden wir einige gängige Kategorien von Viskosimetern besprechen und ihre Typen und Anwendungen erwähnen.


Rotationsviskosimeter


Beispiele für Rotationsviskosimeter sind Kegel-Platten-, Koaxialzylinder- und Spindelviskosimeter. Sie sind aufgrund ihrer Vielseitigkeit sehr beliebt, was sie in verschiedenen Branchen nützlich macht, darunter in der Lebensmittel-, Kosmetik- und Pharmaindustrie.


Sie können Flüssigkeiten unterschiedlicher Viskosität messen und sind aufgrund ihrer Genauigkeit auch für die Qualitätskontrolle und Forschung wertvoll.


Kapillarviskosimeter


Zu den Kapillarviskosimetern gehören Ostwald- und Ubbelohde-Viskosimeter. Sie messen die Viskosität, indem sie den Flüssigkeitsfluss durch ein Kapillarröhrchen beobachten.


Kapillarviskosimeter werden in Laboren häufig zum Messen der Viskosität transparenter Flüssigkeiten wie Ölen, Lösungsmitteln und Polymeren verwendet. Aufgrund ihrer präzisen Messungen eignen sie sich gut für die Bestimmung der dynamischen Viskosität.


Saybolt-Viskosimeter


Saybolt-Viskosimeter messen die Viskosität von Erdölprodukten, um ihre Nachhaltigkeit für verschiedene Anwendungen wie Betankung und Schmierung zu bestimmen. Unter Berücksichtigung der kritischen Anforderungen der Erdölindustrie sorgen die Hersteller dafür, dass sie bei bestimmten Temperaturen betrieben werden und standardisierte Messungen durchführen.


Zu den Viskosimetertypen in dieser Kategorie gehören Saybolt Universal und Saybolt Furol.


Kugelfall-Viskosimeter


Beispiele für Kugelfallviskosimeter sind die Kugelfallviskosimeter von Searle und Höppler. Sie verwenden die durch die Flüssigkeit fallende Kugel, um deren Viskosität zu bestimmen.


In der Industrie für transparente und newtonsche Flüssigkeiten werden sie zur Bestimmung der Viskosität von Substanzen wie Farben, Klebstoffen und Beschichtungen verwendet.


Zu berücksichtigende Faktoren bei der Auswahl des richtigen Viskosimeters


Es ist wichtig, das richtige Viskosimeter sorgfältig auszuwählen, indem Sie die zu beachtenden Eigenschaften verstehen und Ihre Anwendungsanforderungen kennen. Eine fundierte Entscheidung trägt dazu bei, Genauigkeit, Nutzungskompatibilität und die Erfüllung der Standardanforderungen sicherzustellen.


Daher müssen Sie Faktoren wie Viskositätsbereich, Probenhandhabung und -volumen, Genauigkeit und Präzision, Probeneigenschaften, Temperaturkontrolle, Benutzerfreundlichkeit und Geschwindigkeit, verfügbares Zubehör und Kompatibilität, Industrienormen und -vorschriften, Budget und Wartung berücksichtigen.


Viskositätsbereich


Überprüfen Sie den gesamten Viskositätsbereich Ihrer Flüssigkeit und stellen Sie sicher, dass Ihr Viskosimeter diesen abdeckt. Einige Viskosimeter eignen sich hervorragend für Flüssigkeiten mit niedriger Viskosität, während andere für Substanzen mit hoher Viskosität ausgelegt sind.


Probenvolumen und Handhabung


Berücksichtigen Sie das Volumen der verfügbaren Proben und die Probenhandhabungskapazität des Viskosimeters. Denn einige Viskosimeter erfordern größere Probenvolumina, während andere, wie z. B. Mikrofluid-Viskosimeter, mit minimalen Mengen gut funktionieren.


Genauigkeit und Präzision


Obwohl Sie sicherstellen sollten, dass das von Ihnen gekaufte Viskosimeter genau und zuverlässig ist, müssen Sie in hochpräzisen Branchen wie der Pharmaindustrie und der Nanotechnologie, in denen eine höhere Genauigkeit erforderlich ist, zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen treffen.


Beispieleigenschaften


Berücksichtigen Sie die Eigenschaften Ihrer Probe, einschließlich der Frage, ob es sich um newtonsche oder nicht-newtonsche Flüssigkeiten handelt, ihrer chemischen Zusammensetzung, Temperatursensitivität und dem Potenzial für scherverdünnendes oder scherverdickendes Verhalten, um ein Viskosimeter auszuwählen, das mit diesen Eigenschaften kompatibel ist.


Temperaturkontrolle


Wenn Sie ein Viskosimeter für temperaturempfindliche Flüssigkeiten oder für Flüssigkeiten auswählen, deren Temperatur sich temperaturbedingt ändert, achten Sie darauf, dass Ihr Viskosimeter über geeignete Temperaturkontrollmechanismen verfügt, um konsistente Messungen zu gewährleisten.


Herausforderungen und Anpassung der Viskositätsmessung bei extremen Temperaturen


Temperatur hat einen erheblichen Einfluss auf das Verhalten von Flüssigkeiten. Daher kann die Messung der Viskosität einer Flüssigkeit bei extremen Temperaturen schwierig sein. Es wurden jedoch verschiedene Techniken und Anpassungen entwickelt, um diese Herausforderungen zu bewältigen.


Material und Design des Viskosimeters


Extreme Temperaturen können die Materialeigenschaften eines Viskosimeters beeinträchtigen und eine genaue Messung verhindern. Daher verwenden Forscher und Hersteller Materialien, die extremen Temperaturen standhalten, wie spezielle Legierungen und Keramiken, um die Integrität eines Viskosimeters aufrechtzuerhalten und die Genauigkeit sicherzustellen.


Kalibrierungs- und Korrekturfaktoren


Die Technologie ist noch weiter fortgeschritten und stellt sicher, dass Kalibrierungsverfahren extreme Temperaturschwankungen berücksichtigen. Korrekturfaktoren oder Kalibrierungskurven, die auf unterschiedliche Temperaturbereiche zugeschnitten sind, können Viskositätsänderungen ausgleichen und so die Messgenauigkeit verbessern.


Modelle zur Viskositätsberechnung


Es gibt unterschiedliche Methoden zur Berechnung der Viskosität und nicht alle funktionieren bei extremen Temperaturen präzise.


Viskositätsberechnungsmodelle, die temperaturabhängige Viskositätskoeffizienten wie die Arrhenius-Gleichung einbeziehen, helfen bei der Vorhersage von Viskositätsänderungen bei extremen Temperaturen und ermöglichen genauere Messungen. Daher sind sie bei extremen Temperaturen am zuverlässigsten.


Temperaturkontrolle


Bei der Viskositätsmessung ist die Aufrechterhaltung einer stabilen und präzisen Temperaturumgebung von entscheidender Bedeutung. Viskosimeter mit robusten Temperaturkontrollsystemen wie Peltier-Heizung, Kühlelementen oder externen Temperaturbädern gewährleisten konsistente Messungen bei unterschiedlichen Temperaturen.


Warum VEVOR wählen?


VEVORs Beiträge zur Viskosimetrie sind entscheidend und erweitern mit unseren Viskosimetern ständig die Grenzen der Innovation. Sie sind vielseitig einsetzbar und eignen sich für eine Vielzahl von Branchen und Forschungsvorhaben, wobei Zuverlässigkeit und Präzision gewährleistet sind. Durch die Bereitstellung von Geräten, die strenge Genauigkeits- und Leistungsstandards erfüllen, hat VEVOR eine entscheidende Rolle dabei gespielt, Wissenschaftlern die Möglichkeit zu geben, tiefer in die Feinheiten der Strömungsdynamik einzudringen.


Die Viskosimeter von VEVOR sind für ihre hohe Genauigkeit und Präzision bei der Messung der Viskosität bekannt und gewährleisten durch ihre zuverlässige Leistung zuverlässige Daten für verschiedene Anwendungen, von der Qualitätskontrolle bis hin zu Forschungsvorhaben. Darüber hinaus verfügen unsere Viskosimeter über fortschrittliche Technologien wie digitale Anzeigen, intuitive Schnittstellen und automatisierte Funktionen, die das Benutzererlebnis und die Effizienz bei der Viskositätsmessung verbessern.


Mit den Viskosimetern von VEVOR müssen Sie sich keine Sorgen um Temperaturschwankungen oder Flüssigkeitsintegrität machen. Unsere Viskosimeter werden aus hochwertigen Materialien hergestellt und sind daher für den Betrieb in einem breiten Temperaturspektrum geeignet.


Häufig gestellte Fragen zu Viskosimetern


Was sind die Viskositätsmesseinheiten für ein Viskosimeter?


Sie können die Viskosität je nach verwendetem Maßsystem in Centipoise (cP), Pascalsekunden (Pa·s), Poise (P) oder Millipascalsekunden (mPa·s) messen.


Gibt es tragbare Viskosimeter für die Arbeit vor Ort?


Ja, es gibt tragbare Viskosimeter für die Arbeit vor Ort. Diese ermöglichen den Einsatz außerhalb von Laboren, da sie den Komfort bieten, der sie für den Einsatz vor Ort geeignet macht.


Welche Faktoren beeinflussen die Viskosität?


Zu den Faktoren, die die Viskosität beeinflussen, gehören Temperatur, Druck, Schergeschwindigkeit, Flüssigkeitszusammensetzung und Molekularstruktur.